Zum Inhalt springen

Datenschutzerklärung

Die esb data GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nach den gesetzlichen Bestimmungen für Datenschutz und Datensicherheit, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetzes (TTDSG). Dabei orientieren wir uns am Prinzip der Datenvermeidung und -sparsamkeit. Unsere Mitarbeiter[1] werden von uns auf Vertraulichkeit und Geheimhaltung verpflichtet.

Der esb data gmbh als Betreiberin dieser Webseite ist der Datenschutz und der Schutz Ihrer Persönlichkeit ein wichtiges Anliegen. Sie können die vorliegende Webseite zur Information und Kontaktaufnahme nutzen. Dazu ist es erforderlich, persönliche Daten zu hinterlegen. Die nachstehende Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Webseite, der Maßnahmen zum Schutze Ihrer Daten sowie Ihre Rechte als Betroffene.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

1.1 Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen:

esb data GmbH, Schockenriedstr. 8A, 70565 Stuttgart, E-Mail: info@esb-data.de, Telefon: +49 711 469058-30, Internet: www.esb-data.de

1.2 Datenschutzbeauftragter:

Rechtsanwalt Horst Speichert, E-Mail: info@esb-data.de, Telefon: +49 711 469058-61

2. Datenverarbeitung auf der Webseite

Unsere Webseite ist ohne Anmeldung, also ohne die Angabe Ihrer persönlichen Daten zugänglich und kann grundsätzlich auch ohne aktive Offenlegung Ihrer Identität oder die manuelle Eingabe personenbezogener Daten besucht werden. Die Angabe Ihrer persönlichen Daten kann aber im Rahmen der Nutzung erforderlich werden, z.B. wenn Sie eine Kontaktanfrage stellen wollen. In welchem Umfang wir dabei personenbezogene Daten verarbeiten, wird nachfolgend im Detail beschrieben.

2.1 Besuch der Webseite

Beim Aufrufen unserer Webseite werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einer Protokolldatei gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners
  • Name Ihres Access-Providers

Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität
  • Auswertung des Nutzerverhaltens
  • weitere administrative Zwecke

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesem konkreten Zusammenhang verwenden wir die erhobenen Daten nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da ein Nutzungsverhältnis gegeben ist, sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Nutzung der Webseite ist dies grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Soweit eine ungekürzte Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt, werden die personenbezogenen Daten nach spätestens sieben Tagen gelöscht oder anonymisiert.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Buchungsplattform Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter Nr. 4 ff dieser Datenschutzerklärung.

2.2 Kontaktformular

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Webseite bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei erheben wir u.U. die nachfolgenden personenbezogenen Daten.

–       Vorname, Nachname

–       E-Mail-Adresse

–       Ihre Nachricht an uns

Weitere Angaben können freiwillig gemacht werden.

Die personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Bearbeitung Ihrer Anfragen, zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Leistungen, um die Einhaltung von Gesetzen und Verordnungen sicher zu stellen und um rechtliche Ansprüche durchzusetzen.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a und b DSGVO, da Ihre Zustimmung für die Nutzung eines Formulars oder die Zusendung von Informationen vorliegt und/oder eine vertragliche Leistung erbracht wird.

Die für die Nutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht. Im Übrigen werden die personenbezogenen Daten solange gespeichert, wie es für die dargestellten Zwecke erforderlich ist. Soweit die Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, etwa nach der AO oder dem HGB unterliegen, müssen sie sechs bzw. zehn Jahre lang aufbewahrt werden.

2.3 Newsletter und Informationen

Ihr ausdrückliches Einverständnis vorausgesetzt, nutzen wir die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, um Sie über unsere Produkte, Dienstleistungen und Veranstaltungen zu informieren. Wenn Sie den angebotenen Newsletter beziehen möchten, verarbeiten wir hierfür die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse sowie Informationen, mit denen wir überprüfen, ob Sie Inhaber der E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht oder nur auf freiwilliger Basis erhoben.

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung, die wir schriftlich oder im Double-Opt-In-Verfahren bei Ihnen einholen. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, sowohl über den Abmeldelink in den einzelnen Zusendungen wie auch formlos über alle bekannten Kommunikationskanäle. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei uns hinterlegten Daten werden bis zum Widerruf oder der Austragung aus dem Newsletter verarbeitet und anschließend gelöscht. Daten, die auch zu anderen Zwecken bei uns verarbeitet werden, z.B. Kontaktdaten zur Vertragserfüllung, bleiben hiervon unberührt.

3. Weitergabe von Daten, Auftragsverarbeiter, externe Anbieter

3.1 Datenübermittlung

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter

  • wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
  • wenn dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

3.2 Auftragsverarbeiter

Die Weitergabe Ihrer Daten an Auftragsverarbeiter erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere gemäß Art. 28 DSGVO. Mit allen Auftragsverarbeitern haben wir einen Dienstleistungsvertrag sowie einen gültigen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Der Auftragsverarbeiter wird die personenbezogenen Daten nur auf Weisung der esb data GmbH und für die beschriebenen Zwecke, insbesondere zur Vertragserfüllung verarbeiten.

Ihre Daten werden vor Verlust, Missbrauch und unbefugtem oder nicht genehmigtem Zugriff, Weitergabe, Änderung oder Löschung geschützt. Wir protokollieren die Zugänge, erheben Zugangspasswörter und verschlüsseln Daten, sofern dies nicht unsere Dienste grundlegend beeinträchtigt.

3.3 Externe Anbieter und Links

Auf dieser Webseite finden Sie auch Informationen und Dienste anderer Anbieter, die im Rahmen ihrer Angebote personenbezogene Daten erheben. Bitte beachten Sie, dass die esb data GmbH für die Verarbeitung dieser Daten nicht verantwortlich ist, sondern ausschließlich der externe Anbieter, bei dem andere Bedingungen gelten können.

Google Webfonts werden lokal eingebunden und nicht von Google nachgeladen.

Diese Webseite verwendet eine interaktive Karte von Dr. DSGVO. Die Karte wird lokal betrieben. Diese Lösung ist datenschutzfreundlich. Beim Abruf und Betrieb der Karte werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Weiterhin werden von uns für den Abruf und Betrieb der Karte keine personenbezogenen Daten außer den technisch notwendigen erhoben. Die Karte verwendet keine Cookies.

Diese Webseite kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten. Es wird darauf hingewiesen, dass die vorliegende Datenschutzerklärung ausschließlich für unsere Webseite gilt. Wir können nicht überprüfen, ob externe Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

4. Cookies

Wir setzen nach aktuellem Kenntnisstand auf unserer Webseite keine Cookies oder Analysedienste ein, auch keine Session-Cookies. Die nachfolgenden Ausführungen sind deshalb rein präventiv und informativ.

Cookies sind kleine Dateien, die der Browser automatisch erstellt und die auf dem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) des Nutzers beim Besuch der Webseite gespeichert werden. Cookies richten auf dem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Seitenbetreiber dadurch unmittelbar Kenntnis von der Identität des Nutzers erhält.

Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Webangebots für den Nutzer angenehmer zu gestalten oder den werblichen Interessen des Seitenbetreibers. Sogenannte Session-Cookies werden eingesetzt, um zu erkennen, dass der Nutzer einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Diese werden nach Verlassen der Seite automatisch wieder gelöscht.

Die durch Session-Cookies oder andere notwendigen Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO für den Seitenbetreiber erforderlich. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen einer Webseite nutzen können.

Wenn Sie von sich aus ausschließen möchten, dass Cookies verwendet werden können, stellen Sie Ihren Internet-Browser so ein, dass er Cookies von Ihrer Festplatte löscht, alle Cookies blockiert oder Sie warnt, bevor ein Cookie gespeichert wird, so dass Sie jeweils von Fall zu Fall entscheiden können, ob Sie das Cookie wünschen. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Sie sind im Hilfemenü jedes Browsers näher beschrieben. Dort wird erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Sie finden die jeweiligen Browser-Informationen z.B. unter den folgenden Links:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-loeschen-daten-von-websites-entfernen
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

5. Matomo Cloud

Unsere Webseite verwendet einen Tracking-Code von Matomo Cloud (ehemals Piwik, im Folgenden: Matomo), einem cloudbasierten Webanalyse-Dienst. Das Webtracking erfolgt über die Cloud-Lösung von InnoCraft Ltd, einem neuseeländischen Unternehmen (NZBN 6106769) mit Sitz in  7 Waterloo Quay PO625, 6140 Wellington, Neuseeland. Aufgrund eines EU-Angemessenheitsbeschlusses besitzt Neuseeland ein angemessenes Datenschutzniveau für die Übermittlung personenbezogener Daten aus der Europäischen Union.

Soweit Matomo auf personenbezogene Daten zugreift, haben wir weitere technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, wie z.B. den Abschluss eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung (Data Processing Agreements, DPA). Nähere Informationen zum DPA finden Sie unter “Matomo Cloud Data Processing Agreement (DPA)” auf der Matomo-Webseite.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter https://matomo.org, insbesondere in den Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung (Privacy Policy) der Matomo-Webseite und in der Cloud-Datenschutzerklärung (Cloud Privacy Policy).

Umfang der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Durch Matomo erheben, übermitteln, verarbeiten und speichern wir Daten über die Nutzung unserer Webseite, wie z.B. zuvor besuchte Seiten (Referrer-Links), die Verweildauer auf bestimmten URLs, den Klickstrom und auch Daten über Ihre Browser-Einstellungen, wie z.B. den Hersteller des Browsers und die Version, die Bildschirmauflösung und das verwendete Betriebssystem.

Möglicherweise erheben und speichern wir auch Teile Ihrer IP-Adresse und Informationen über die Ladegeschwindigkeit unserer Webseite. Aus diesen Daten können wir lediglich anonyme Nutzungsprofile erstellen und statistische Informationen ableiten. Darüber hinaus setzen wir im Rahmen des Matomo-Webtrackings Cookies ein, um wiederkehrende Besucher von Erstbesuchern unterscheiden zu können. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Speicher Ihres Internet-Browsers abgelegt werden und eine individuelle Kennung sowie ggf. weitere technische Informationen enthalten. Die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten werden ohne Ihre gesonderte Zustimmung nicht mit anderen uns vorliegenden personenbezogenen Daten zusammengeführt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Es besteht kein Personenbezug. Matomo macht das Verhalten der betroffenen Personen im Internet grundsätzlich nicht nachvollziehbar. Sollte sich ein Personenbezug ergeben, werden wir vor der Herstellung des Personenbezugs eine Einwilligung einholen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Übermittlung personenbezogener Daten an Matomo ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO dann Ihre Einwilligung in das Tracking. Im Übrigen stützen wir den Einsatz von Matomo auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da die Verarbeitung zur Analyse des Nutzungsverhaltens erfolgt und daher zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist.

Zweck der Datenverarbeitung

Zweck des Webtrackings ist die Analyse der Besucherzugriffe, um die Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit unseres Angebots anonym zu überprüfen und unser Internetangebot stetig zu verbessern. Es dient ausschließlich der Erhebung statistischer, nicht personenbezogener Daten.

Dauer der Speicherung

Wir speichern alle mit Matomo erhobenen Webtracking-Daten auf unbestimmte Zeit, da uns diese Daten nur in anonymisierter Form zur Verfügung stehen. Sofern die Daten nicht anonymisiert sind, werden sie spätestens nach 12 Monaten gelöscht.

Möglichkeit des Widerspruchs und der Löschung

Sie können die Erhebung der vorgenannten Daten und deren Verarbeitung verhindern, indem Sie von der nachfolgend dargestellten Möglichkeit Gebrauch machen und einen JavaScript-Blocker installieren, der die Erhebung der Analysedaten unterbindet. Dabei wird auf Ihrem Browser ein Cookie gespeichert, das lediglich die Information enthält, dass über Sie durch Matomo keinerlei Daten erhoben werden dürfen. Zuvor bereits abgelegte Cookies werden gelöscht. Sollten Sie sämtliche Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie der Verwendung Ihrer Daten u.U. erneut widersprechen. Sofern sich ein Personenbezug ergeben sollte, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit nach den in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Regeln widerrufen.

Matomo bietet die Möglichkeit einer speziellen Opt-Out-Lösung. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Opt-out auf der Matomo-Webseite. Sie können sich dort entscheiden, ob in Ihrem Browser ein Webanalyse‐Cookie abgelegt werden darf, um uns die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie das Analyse-Tracking akzeptieren oder ablehnen möchten, wählen Sie bitte eine der dargestellten Optionen. Sofern Sie sich dagegen entscheiden möchten, können Sie durch Klicken des folgenden Links das Matomo‐Deaktivierungs‐Cookie in Ihrem Browser ablegen. Sie haben dort die Möglichkeit, das Tracking zu deaktivieren oder wieder zu aktivieren.

 Datenschutz‐Einstellungen

Sie haben die Möglichkeit zu verhindern, dass von Ihnen hier getätigte Aktionen analysiert und verknüpft werden. Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.

6. Datenschutzerklärung LinkedIn

Verantwortlich für die LinkedIn-Plattform insgesamt ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend LinkedIn). Verantwortlich für unsere eigene LinkedIn-Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche.

Beim Besuch unserer LinkedIn-Seite erhebt LinkedIn personenbezogene Nutzerdaten, z.B. durch den Einsatz von Cookies, Tracking und ähnlichen Technologien. Dies gilt auch für Nutzer, die während des Besuchs der Seite nicht bei LinkedIn eingeloggt oder registriert sind. Welche Arten von Cookies und Werkzeugen LinkedIn einsetzt, wird in der Cookie-Policy ausführlich beschrieben. Eine Einzelauflistung der Cookies und vergleichbaren Technologien finden Sie in der Cookie Tabelle.

Möglicherweise übermittelt LinkedIn die erhobenen Informationen teilweise an konzernangehörige Unternehmen in die USA. Dabei stützt LinkedIn die Übermittlung auf die Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses) der EU-Kommission, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten. Weitergehende Informationen zur Verwendung der Standardvertragsklauseln durch LinkedIn finden Sie unter https://de.linkedin.com/legal/l/dpa sowie https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs.

Weitergehende Informationen über die Datenverarbeitung durch LinkedIn insgesamt finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn. Wie und in welchem Umfang personenbezogene Nutzerdaten durch LinkedIn verarbeitet werden, ist für uns im Detail nicht transparent oder nachprüfbar.

Wir haben keinen vollumfänglichen Zugriff auf die durch LinkedIn zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, auch nicht auf Ihre Profildaten. Einsehbar sind für uns vielmehr nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils. Den Umfang der in Ihrem Profil öffentlich zugänglichen Informationen können Sie selbst in Ihren LinkedIn Einstellungen bestimmen.

Bezüglich Ihres Besuchs auf unserer Seite erhalten wir von LinkedIn anonyme Nutzungsstatistiken mit nachfolgenden Informationen:

  • Reichweite: Anzahl und Entwicklung der Personen, die einen bestimmten Beitrag, Anzeige usw. aufrufen; Anzahl und Entwicklung von Interaktionen der Nutzer mit einem bestimmten Beitrag
  • Follower: Anzahl und Entwicklung der Personen, die unserer Seite über einen bestimmten Zeitraum folgen

Wir nutzen die statistischen Informationen, um zu erfahren, welche Inhalte bei unseren Nutzern gut ankommen und welche Interessen unsere Nutzer haben. Dadurch können wir die Angebote und Beiträge auf unserer Seite an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen und unsere Seite fortlaufend und zielgruppengerecht verbessern.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Die statistischen Nutzungsdaten können wir keinem bestimmten Profil oder Nutzer zuordnen oder sonstige Rückschlüsse auf einen individuellen Nutzer ziehen. Über Ihre LinkedIn Einstellungen können Sie bestimmen, ob und in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.

LinkedIn erstellt die Statistiken auf der Basis von Nutzungsdaten, auf die wir keinen Zugriff haben. LinkedIn hat in einem Vertrag zur gemeinsamen Verantwortlichkeit (Joint Controller Addendum) die Verantwortung für die Verarbeitung der Nutzungsdaten übernommen und sich verpflichtet, Ihre Rechte nach der DSGVO zu wahren.

Sollten Sie mit uns z.B. über Beiträge, Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch LinkedIn unsere LinkedIn-Seite nicht nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch LinkedIn bitten wir Sie zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder Kontaktmöglichkeiten von LinkedIn zu nutzen. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

7. Datenschutzerklärung Xing

Verantwortlich für die Xing-Plattform insgesamt ist die New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg (nachfolgend Xing). Verantwortlich für unsere eigene Xing-Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche. Es besteht ein Verhältnis der gemeinsamen Verantwortlichkeit, wobei Xing die Verantwortung für die Verarbeitung der Nutzungsdaten übernommen und sich verpflichtet hat, Ihre Rechte nach der DSGVO zu wahren.

Beim Besuch unserer Xing-Seite erhebt Xing personenbezogene Nutzerdaten, z.B. durch den Einsatz von Cookies, Tracking und ähnlichen Technologien. Dies gilt auch für Nutzer, die während des Besuchs der Seite nicht bei Xing eingeloggt oder registriert sind. Welche Arten von Tracking-Werkzeugen Xing einsetzt, wird unter Tracking beschrieben. Eine Auflistung der Tracking-Technologien finden Sie unter Drittanbieter.

Möglicherweise übermittelt Xing die erhobenen Informationen teilweise an Empfänger in Drittländern. Dabei stützt Xing die Übermittlung in unsichere Drittländer auf die Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses) der EU-Kommission, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten. Weitergehende Informationen zur Verwendung der Standardvertragsklauseln finden Sie in der Datenschutzerklärung von Xing unter Drittländer.

Weitergehende Informationen über die Datenverarbeitung durch Xing insgesamt finden Sie in der Datenschutzerklärung von Xing oder in der zugehörigen Langfassung. Wie und in welchem Umfang personenbezogene Nutzerdaten durch Xing verarbeitet werden, ist für uns im Detail nicht transparent oder nachprüfbar.

Wir haben keinen vollumfänglichen Zugriff auf die durch Xing zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, auch nicht auf Ihre Profildaten. Einsehbar sind für uns vielmehr nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils. Den Umfang der in Ihrem Profil öffentlich zugänglichen Informationen können Sie selbst in Ihren Xing Einstellungen bestimmen.

Bezüglich Ihres Besuchs auf unserer Seite erhalten wir von Xing anonyme Nutzungsstatistiken (Seiten-Insights) mit nachfolgenden Informationen:

  • Reichweite: Anzahl und Entwicklung der Personen, die einen bestimmten Beitrag, Anzeige usw. aufrufen; Anzahl und Entwicklung von Interaktionen der Nutzer mit einem bestimmten Beitrag
  • Follower: Anzahl und Entwicklung der Personen, die unserer Seite über einen bestimmten Zeitraum folgen
  • Demographie: Durchschnittliches Alter der Besucher, Geschlecht, Wohnort, Sprache

Wir nutzen die statistischen Informationen, um zu erfahren, welche Inhalte bei unseren Nutzern gut ankommen und welche Interessen unsere Nutzer haben. Dadurch können wir die Angebote und Beiträge auf unserer Seite an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen und unsere Seite fortlaufend und zielgruppengerecht verbessern.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Xing erstellt die Statistiken auf der Basis von Nutzungsdaten, auf die wir keinen Zugriff haben. Die statistischen Daten können wir keinem bestimmten Profil oder Nutzer zuordnen oder sonstige Rückschlüsse auf einen individuellen Nutzer ziehen. Über Ihre Xing Einstellungen können Sie bestimmen, ob und in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.

Sollten Sie mit uns z.B. über Beiträge, Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM-System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Xing unsere Xing-Seite nicht nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch Xing bitten wir Sie zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder sonstige Kontaktmöglichkeiten von Xing zu nutzen. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

8. Datenschutzerklärung Instagram

Verantwortlich für die Instagram-Plattform insgesamt ist die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland bzw. Instagram, LLC, 1601 Willow Road, Menlo Park, California 94025, USA (nachfolgend Instagram). Verantwortlich für unsere eigene Instagram-Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche.

Beim Besuch unserer Instagram-Seite erhebt Instagram personenbezogene Nutzerdaten, z.B. durch den Einsatz von Cookies, Tracking und ähnlichen Technologien. Dies gilt auch für Nutzer, die während des Besuchs der Seite nicht bei Instagram eingeloggt oder registriert sind. Welche Arten von Cookies und Werkzeugen Instagram einsetzt, wird in der Cookie-Richtlinie ausführlich beschrieben. Dort finden Sie auch eine Auflistung der Cookies und vergleichbaren Technologien sowie weitergehende Informationen darüber, wie Sie Cookies selbst verwalten können.

Instagram übermittelt die erhobenen Informationen teilweise an konzernangehörige Unternehmen in die USA. Dabei stützt Instagram die Übermittlung auf die Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses) der EU-Kommission, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten. Weitergehende Informationen zur Verwendung der Standardvertragsklauseln durch Instagram finden Sie unter https://www.facebook.com/help/instagram/272603474673152.

Weitergehende Informationen über die Datenverarbeitung durch Instagram insgesamt, insbesondere welche personenbezogenen Daten Instagram zu welchen Zwecken verarbeitet, finden Sie in der Datenschutzrichtlinie sowie in den Nutzungsbedingungen von Instagram. Wie und in welchem Umfang personenbezogene Nutzerdaten durch Instagram verarbeitet werden, ist für uns im Detail nicht transparent oder nachprüfbar.

Wir haben keinen vollumfänglichen Zugriff auf die durch Instagram zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, auch nicht auf Ihre Profildaten. Einsehbar sind für uns vielmehr nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils. Den Umfang der in Ihrem Profil öffentlich zugänglichen Informationen können Sie selbst in den Privatsphäre-Einstellungen unter Instagram Einstellungen bestimmen. Dort können Sie z.B. unserer Instagram-Seite nicht mehr folgen.

Bezüglich Ihres Besuchs auf unserer Instagram-Seite erhalten wir von Instagram anonyme Nutzungsstatistiken mit z.B. nachfolgenden Informationen:

Reichweite: Anzahl und Entwicklung der Personen, die einen bestimmten Beitrag, Anzeige usw. aufrufen; Anzahl und Entwicklung von Interaktionen der Nutzer mit einem bestimmten Beitrag; Anzeigenperformance (Anzahl an Personen, die eine Anzeige/Beitrag gesehen haben); daraus lässt sich z.B. ableiten, welche Anzeigen/Beiträge besser ankommen als andere.

Follower: Anzahl und Entwicklung der Personen, die unserer Seite über einen bestimmten Zeitraum folgen

Instagram erstellt die Statistiken auf der Basis von Nutzungsdaten, auf die wir keinen Zugriff haben. Wir nutzen die statistischen Informationen, um zu erfahren, welche Inhalte bei unseren Nutzern gut ankommen und welche Interessen unsere Nutzer haben. Dadurch können wir die Angebote und Beiträge auf unserer Seite an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen und unsere Seite fortlaufend und zielgruppengerecht verbessern.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Die statistischen Nutzungsdaten können wir keinem bestimmten Profil oder Nutzer zuordnen oder sonstige Rückschlüsse auf einen individuellen Nutzer ziehen. Über Ihre Instagram Einstellungen können Sie darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird. Unter Werbeeinstellungen können Sie Ihre Werbepräferenzen selbstständig in Ihrem Nutzer-Account anpassen.

Sollten Sie mit uns z.B. über Beiträge, Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Instagram unsere Instagram-Seite nicht nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch Instagram bitten wir Sie zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder Kontaktmöglichkeiten von Instagram zu nutzen. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

9. Datenschutzerklärung Facebook

Verantwortlich für die Facebook-Plattform insgesamt ist die Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland bzw. Meta Platforms Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA (nachfolgend Facebook). Verantwortlich für unsere eigene Facebook-Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche.

Beim Besuch unserer Facebook-Fanseite erhebt Facebook personenbezogene Nutzerdaten, z.B. durch den Einsatz von Cookies, Tracking und ähnlichen Technologien. Dies gilt auch für Nutzer, die während des Besuchs der Seite nicht bei Facebook eingeloggt oder registriert sind. Welche Arten von Cookies und Werkzeugen Facebook einsetzt, wird in der Cookie-Richtlinie ausführlich beschrieben. Dort finden Sie auch eine Auflistung der Cookies und vergleichbaren Technologien. Unter Cookie-Einstellungen können Sie die zugelassenen Cookies selbst verwalten.

Facebook übermittelt die erhobenen Informationen teilweise an konzernangehörige Unternehmen in die USA. Dabei stützt Facebook die Übermittlung auf die Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses) der EU-Kommission, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu gewährleisten. Weitergehende Informationen zur Verwendung der Standardvertragsklauseln durch Facebook finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing sowie https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum/update.

Weitergehende Informationen über die Datenverarbeitung durch Facebook insgesamt finden Sie in der Datenrichtlinie von Facebook. Wie und in welchem Umfang personenbezogene Nutzerdaten durch Facebook verarbeitet werden, ist für uns im Detail nicht transparent oder nachprüfbar.

Wir haben keinen vollumfänglichen Zugriff auf die durch Facebook zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, auch nicht auf Ihre Profildaten. Einsehbar sind für uns vielmehr nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils. Den Umfang der in Ihrem Profil öffentlich zugänglichen Informationen können Sie selbst in den Privatsphäre-Einstellungen unter Facebook Einstellungen bestimmen. Dort können Sie z.B. Ihre Likes verbergen oder unserer Facebook Seite nicht mehr folgen. Dann erscheint Ihr Profil nicht mehr in der Liste der Fans unserer Fanseite.

Bezüglich Ihres Besuchs auf unserer Facebook Fanseite erhalten wir von Facebook anonyme Nutzungsstatistiken mit z.B. nachfolgenden Informationen:

Reichweite: Anzahl und Entwicklung der Personen, die einen bestimmten Beitrag, Anzeige usw. aufrufen; Anzahl und Entwicklung von Interaktionen der Nutzer mit einem bestimmten Beitrag; Anzeigenperformance (Kosten für einen Klick; Anzahl an Personen, die eine Anzeige gesehen haben)

Follower: Anzahl und Entwicklung der Personen, die unserer Seite über einen bestimmten Zeitraum folgen

Demographie: Durchschnittliches Alter der Nutzer, Geschlecht, Wohnort, Sprache

Wir nutzen die statistischen Informationen, um zu erfahren, welche Inhalte bei unseren Nutzern gut ankommen und welche Interessen unsere Nutzer haben. Dadurch können wir die Angebote und Beiträge auf unserer Seite an die Bedürfnisse unserer Nutzer anpassen und unsere Seite fortlaufend und zielgruppengerecht verbessern.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Die statistischen Nutzungsdaten können wir keinem bestimmten Profil oder Nutzer zuordnen oder sonstige Rückschlüsse auf einen individuellen Nutzer ziehen. Über Ihre Facebook Einstellungen können Sie darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird. Unter Werbeeinstellungen können Sie Ihre Werbepräferenzen selbstständig in Ihrem Nutzer-Account anpassen.

Facebook erstellt die Statistiken auf der Basis von Nutzungsdaten, auf die wir keinen Zugriff haben. Wir haben mit Facebook einen Vertrag zur gemeinsamen Verantwortlichkeit (Controller Addendum) geschlossen, in dem geregelt wird, für welche Datenverarbeitungsvorgänge wir bzw. Facebook verantwortlich ist, wenn Sie unsere Facebook-Fanseite besuchen. Facebook hat darin die Verantwortung für die Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten übernommen und sich verpflichtet, Ihre Rechte nach der DSGVO zu wahren. Diese Vereinbarung können Sie unter folgendem Link einsehen: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Sollten Sie mit uns z.B. über Beiträge, Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Facebook unsere Facebook-Fanseite nicht nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch Facebook bitten wir Sie zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder Kontaktmöglichkeiten von Facebook zu nutzen. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

10. Datenschutzerklärung YouTube

YouTube ist ein Soziales Netzwerk und Online-Videoportal der YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, einer Tochterfirma von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Für die gesamte Datenverarbeitung im europäischen Raum ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland verantwortlich (nachfolgend „Google“).

Verantwortlich für unsere eigene YouTube Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche. Darüber hinaus nutzt unsere Webseite Plugins und eingebettete Videos von YouTube.

Wenn Sie unsere YouTube Seite besuchen, erhebt YouTube als Verantwortliche z.B. durch den Einsatz von Cookies personenbezogene Daten der Nutzer. Welche Nutzerdaten im Detail YouTube verarbeitet, können wir nicht nachvollziehen oder beeinflussen. Auch haben wir keinen vollumfänglichen Zugriff auf die verarbeiteten Daten oder Ihre Profildaten. Wir können nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils einsehen, über die Sie selbst in Ihren YouTube Einstellungen bestimmen. 

Wir erhalten von YouTube anonyme Statistiken bezüglich der Nutzung unserer YouTube Seite, die folgende Informationen enthalten:

  • Follower: Anzahl der Personen, die unserer YouTube Seite folgen, inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.
  • Reichweite: Anzahl der Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag. Daraus lässt sich zum Beispiel ableiten, welcher Inhalt besser ankommt als andere. 
  • Anzeigenperformance: Anzahl der Personen, die mit einem Beitrag oder einer bezahlten Anzeige erreicht wurden und hiermit interagiert haben.

Die Statistiken, aus denen wir keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzer ziehen können, nutzen wir dazu, um unsere YouTube Seite zu verbessern und auf die Interessen unsere Nutzer einzugehen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Nutzer oder Follower verknüpfen. Sie können über Ihre YouTube Einstellungen darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Sollten Sie mit uns auf YouTube z.B. über Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch YouTube unsere YouTube Seite nicht nutzen.

Wenn Sie unsere Webseiten mit einem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu dem YouTube-Server hergestellt und mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besuchen. Videos von YouTube werden mittels einer Framing‐Technologie auf unserer Webseite angezeigt und können dort direkt abgespielt werden. Dieser Dienst ist standardmäßig inaktiv, Sie können ihn aber durch eine Einwilligung jederzeit aktivieren und deaktivieren. Sobald Sie mit einem Klick den Einwilligungsbutton aktivieren und damit Ihre Zustimmung erklären, die Inhalte von YouTube anzusehen, wird die Verbindung zu YouTube hergestellt.

Durch die Einbettungstechnik setzt YouTube zumindest ein Cookie im Browser der Nutzer und erfasst damit automatisch personenbezogene Daten der Webseitenbesucher wie z. B. die IP‐Adresse und das Verhalten auf der Seite, die an Google übertragen werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung gem. Art.6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die erhobenen Daten werden von Google verarbeitet und dabei gegebenenfalls auch in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt. Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Google verarbeiteten Daten, die Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte, insbesondere in Länder außerhalb der Europäischen Union.

Die Datenverarbeitung und Übermittlung durch Google erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei YouTube oder Google besitzen oder nicht. Sollten Sie bei einem Nutzerkonto eingeloggt sein, werden Ihre Daten unmittelbar diesem Konto zugeordnet. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer YouTube Seite bzw. dem Abspielen eines Videos aus Ihrem Nutzerkonto ausloggen. Die an Google übermittelten Daten werden durch Google in Form von Nutzungsprofilen gespeichert und für Werbe‐ und Marktforschungszwecke sowie für die personalisierte Gestaltung genutzt. Mit Hilfe dieser Auswertung kann Google (auch bei nicht eingeloggten Nutzern) bedarfsoptimierte Werbung generieren. Sie können der Bildung dieser Nutzerprofile widersprechen. Hierzu müssen Sie sich an Google wenden.

Eine eigene Datenschutzerklärung stellt YouTube nicht zur Verfügung, sondern verweist für die Nutzung von YouTube auf die Datenschutzbestimmungen von Google. In der Datenschutzerklärung von Google, https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de, können Sie sich weitergehend über die Datenverarbeitung durch Google sowie zu Ihren Rechten und den Einstellmöglichkeiten informieren und Ihre Einstellungen selbst ändern. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google erfolgt auch in den USA. Zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei Datenübermittlungen in die USA schließt Google mit seinen Kunden die EU-Standardvertragsklauseln ab, siehe hier https://business.safety.google/gdpr/ sowie hier https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de. Den Wortlaut der EU Standarddatenschutzklauseln finden Sie unter https://gsuite.google.com/terms/mcc_terms.html. Google ist zudem nach dem EU-US-Privacy Shield zertifiziert. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Mit Urteil des EuGH wurde das Privacy Shield für ungültig erklärt, weil es ein angemessenes Datenschutzniveau in den USA nicht sicherstellen kann.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch YouTube bitten wir Sie zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder Kontaktmöglichkeiten von YouTube zu nutzen. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

11. Twitter

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst und Soziales Netzwerk der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Für die Datenverarbeitung im europäischen Raum ist Twitter International Unlimited Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Irland verantwortlich (nachfolgend „Twitter“).

Verantwortlich für unsere eigene Twitter Seite ist die oben für die Webseite Verantwortliche.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie den angebotenen Twitter Dienst und dessen Funktionen (z.B. das interaktive Teilen oder Bewerten) in eigener Verantwortung nutzen.

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Twitter Seite besuchen, erhebt Twitter als Verantwortliche z.B. durch den Einsatz von Cookies und anderen Werkzeugen personenbezogene Daten der Nutzer. Twitter verwendet verschiedene Kategorien von Cookies, um einen funktional besseren und sichereren Dienst anbieten zu können, aber auch um gegenüber den Nutzern interessensbasierte Werbemaßnahmen umzusetzen. Die Cookies sind nur zum Teil notwendig, um den Dienst ordnungsgemäß nutzen zu können. Zu Beginn der Twitternutzung wird ein Einwilligungsbanner eingeblendet, durch das der Nutzer verschiedene Schaltflächen anklicken kann, um alle Cookies zu akzeptieren oder unwesentliche Cookies abzulehnen. Was genau die Schaltflächen bedeuten, entzieht sich unserer Kenntnis. Welche Arten von Cookies und Werkzeugen Twitter einsetzt, wird in der Cookie-Richtlinie von Twitter ausführlich beschrieben. Dort finden Sie auch eine Beschreibung der Cookies und vergleichbaren Technologien von Drittanbietern sowie weitergehende Informationen darüber, wie Sie Cookies selbst verwalten können.

Welche Nutzerdaten im Detail Twitter verarbeitet, können wir nicht nachvollziehen oder beeinflussen. Auch haben wir keinen vollumfänglichen Zugriff auf die verarbeiteten Daten oder Ihre Profildaten. Wir können nur die öffentlich zugänglichen Informationen Ihres Profils einsehen, über die Sie selbst in Ihren Twitter Einstellungen bestimmen. 

Wir erhalten von Twitter anonyme Statistiken bezüglich der Nutzung unserer Twitter Seite, die folgende Informationen enthalten:

  • Follower: Anzahl der Personen, die unserer Twitter Seite folgen, inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.
  • Reichweite: Anzahl der Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag. Daraus lässt sich zum Beispiel ableiten, welcher Inhalt besser ankommt als andere. 
  • Anzeigenperformance: Anzahl der Personen, die mit einem Beitrag oder einer bezahlten Anzeige erreicht wurden und hiermit interagiert haben.

Über eingebundene Twitter-Buttons oder -Widgets und die Verwendung von Cookies ist es Twitter möglich, Ihre Besuche zu erfassen und Ihrem Twitter-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Informationen hierzu und zu den vorhandenen Einstellmöglichkeiten finden Sie auf den Supportseiten und der Cookie-Richtlinie von Twitter.

  1. Zweck, Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, Speicherdauer

Die Statistiken, aus denen wir keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzer ziehen können, verwenden wir, um unsere Twitter Seite zu verbessern und auf die Interessen unsere Nutzer einzugehen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Nutzer oder Follower verknüpfen. Sie können über Ihre Twitter Einstellungen darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Nutzungsdaten und –statistiken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, soweit Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben. Die Verarbeitung der Statistiken beruht darüber hinaus auf einem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus der obigen Zweckbeschreibung ergibt.

Sollten Sie mit uns auf Twitter z.B. über Kommentare, Formulare oder Chatfunktionen aktiv Kontakt aufnehmen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, z.B. Name, Kontaktdaten, Anliegen usw., zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und Kommunikation mit Ihnen. Zu diesem Zweck speichern wir Ihre Daten in unserem CRM System. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist je nach Art Ihrer Anfrage unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um mit Ihnen eine allgemeine Anfrage zu bearbeiten, oder Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, wenn Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Twitter unsere Twitter Seite nicht nutzen.

Ihre personenbezogenen Daten werden auf unseren Systemen nur solange gespeichert, wie dies nach den obigen Zweckbestimmungen erforderlich ist oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

  1. Datenübermittlung

Die erhobenen Daten werden von Twitter verarbeitet und dabei gegebenenfalls auch in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt. Hierbei handelt es sich u.a. um Ihre IP-Adresse, die genutzte Applikation, Angaben zu dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Applikations-ID), Informationen aufgerufener Webseiten, Ihren Standort und Ihren Mobilfunkanbieter. Wir haben keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte, insbesondere in Länder außerhalb der Europäischen Union.

Die Datenverarbeitung und Übermittlung durch Twitter erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei Twitter besitzen oder nicht. Sollten Sie bei einem Nutzerkonto eingeloggt sein, werden Ihre Daten unmittelbar diesem Konto zugeordnet. Wenn Sie dies nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Twitter Seite aus Ihrem Nutzerkonto ausloggen. Die an Twitter übermittelten Daten werden durch Twitter in Form von Nutzungsprofilen gespeichert und für Werbe‐ und Marktforschungszwecke sowie für die personalisierte Gestaltung genutzt. Mit Hilfe dieser Auswertung kann Twitter (auch bei nicht eingeloggten Nutzern) bedarfsoptimierte Werbung generieren. Sie können der Bildung dieser Nutzerprofile widersprechen und sich hierzu an Twitter wenden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Twitter erfolgt auch in den USA und unsicheren Drittländern. Zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei Datenübermittlungen in Drittländer verwendet Twitter nach eigenen Angaben u.a. die EU-Standardvertragsklauseln und vereinbart diese auch mit seinen Kunden im Controller-to-Controller (Outbound) Data Protection Addendum. Den Wortlaut der EU Standarddatenschutzklauseln finden Sie hier.

  1. Deaktivierungs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie können bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“ Ihre Einstellungen selbst ändern und die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken. Darüber hinaus können Sie auf den Endgeräten (z.B. Smartphone, Tablet, Laptop) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist abhängig vom genutzten Betriebssystem. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Supportseiten von Twitter.

  1. Weitere Informationen

In der Datenschutzerklärung von Twitter und Zusatzseiten insbesondere zu Datenarten und Rechtsgrundlagen können Sie sich weitergehend informieren über die Datenverarbeitung durch Twitter, zu welchen Zwecken die Daten genutzt werden, zu Ihren Rechten und den Einstellmöglichkeiten sowie über die Möglichkeit, die eigenen Daten bei Twitter einsehen zu können. Weiterhin können Sie über das Twitter-Datenschutzformular oder die Archivanforderungen Informationen abfragen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung durch Twitter bitten wir Sie, zur Ausübung Ihrer Rechte unmittelbar die E-Mail-Adresse oder das Hilfe-Center mit den dortigen Kontaktmöglichkeiten von Twitter zu nutzen oder sich an den Datenschutzbeauftragten von Twitter zu wenden. Bezüglich unserer Datenverarbeitung finden Sie die Kontaktmöglichkeiten oben.

12. Google Ads

Diese Webseite nutzt Google Ads, ein Online-Werbeprogramm zur zielgerichteten Schaltung von Werbeanzeigen der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland bzw. der Google LLC 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „Google“).

Durch Google Ads wird uns das sogenannte Keyword Targeting, also die werbliche Ansprache von Seitennutzern bei Suchanfragen in Suchmaschinen zum Zeitpunkt ihrer Beschäftigung mit dem gesuchten Thema, ermöglicht. Dadurch können wir unsere Werbeanzeigen in der Google-Suchmaschine oder auf den Webseiten dritter Anbieter einblenden lassen, wenn der Seitennutzer bestimmte Suchbegriffe in der Google-Suchmaschine eingibt.

Darüber hinaus wird uns durch Google Ads ein zielgruppenorientiertes Targeting ermöglicht. Targeting bedeutet im Onlinemarketing die werbliche Ansprache genau definierter Zielgruppen. Aufgrund der von Google erhobenen Nutzerdaten (z. B. Nutzerstandorte, -interessen usw.) können wir zielgerichtete Werbeanzeigen einblenden lassen. In der Folge können wir als Betreiber der Webseite quantitativ auswerten, welche Suchbegriffe zur Einblendung unserer Werbeanzeigen und wie viele Werbeanzeigen zu einem entsprechenden Klickverhalten geführt haben.

Google Ads verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät insbesondere im Browser gespeichert werden, wenn Sie eine unserer Google Ads Werbeanzeigen anklicken. Der Einsatz der Cookies dient dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten. Folglich geben wir Daten zur Verarbeitung an Google weiter und müssen mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abschließen.

Sie können der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen oder die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern (siehe im Detail oben). Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich genutzt werden können.

Wir haben keinen Einfluss darauf, wie, in welchem Umfang und wie lange Google die anfallenden Daten verarbeitet. Nach Informationen von Google werden die Daten auf sicheren Servern gespeichert und verschlüsselt verarbeitet. In vielen Fällen werden die Cookies 30 Tage bis drei Monate lang gespeichert. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies durch Google finden Sie hier.

Wir haben bezüglich Google Ads einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Google abgeschlossen. Die Details der Auftragsdatenverarbeitung, insbesondere zu Vertragsbedingungen, Löschung usw., finden Sie hier.

Google übermittelt Daten in Drittländer, wobei wir hierzu keine Detailkenntnisse besitzen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Google erfolgt auch in den USA. Zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei Datenübermittlungen in die USA schließt Google die EU-Standardvertragsklauseln ab, siehe hier sowie hier, jeweils mit einer Vielzahl weiterer Datenschutzinformationen. Den Wortlaut der EU Standarddatenschutzklauseln finden Sie z.B. hier oder hier. Google ist zudem nach dem EU-U.S. Data Privacy Framework zertifiziert. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden. Durch das Data Privacy Framework und die Standardvertragsklauseln verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch den Dienst Google Ads ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO, § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben. Im Übrigen stützen wir den Einsatz von Google Ads auch auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, da die Verarbeitung der Daten zur Optimierung von Angeboten, Service und Marketingmaßnahmen erfolgt und daher der Wahrung unserer berechtigten Interessen dient.

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Ads finden Sie hier sowie in der allgemeinen Datenschutzerklärung von Google.

13. Datenschutzerklärung reCAPTCHA API

Sie bestätigen und nehmen zur Kenntnis, dass die Funktionsweise der reCAPTCHA API darauf beruht, dass Hardware- und Softwareinformationen, z. B. Geräte- und Anwendungsdaten, erhoben und zu Analysezwecken an Google gesendet werden. Die bei der Verwendung des Dienstes erhobenen Informationen werden zur Verbesserung von reCAPTCHA und für die allgemeine Sicherheit verwendet. Sie werden von Google nicht für personalisierte Werbung genutzt. Gemäß Abschnitt 3(d) der Nutzungsbedingungen für Google APIs erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie bei Verwendung der APIs dafür verantwortlich sind, die erforderlichen Hinweise oder Einwilligungen zur Erhebung und Weitergabe dieser Daten für Google bereitzustellen bzw. einzuholen. Für Nutzer in der Europäischen Union müssen Sie die Richtlinie zur EU-Nutzereinwilligung einhalten und Ihre API-Clients müssen dieser Richtlinie entsprechen. Ihre Verwendung von reCAPTCHA unterliegt bestimmten Beschränkungen bei Aufrufen. Google behält sich das Recht vor, diese Beschränkungen nach alleinigem Ermessen durch sämtliche unter Beschränkungen bei Aufrufen oder in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Maßnahmen zu erzwingen.

14. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, genügt eine entsprechende Mitteilung über alle bekannten Kommunikationswege, insbesondere auch per E-Mail an info@esb-data.de.
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden. In Baden-Württemberg ist dies:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart
Telefon: +49 711/615541-0
Telefax: +49 711/615541-15
E-Mail:  poststelle@lfdi.bwl.de

15. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine entsprechende Mitteilung über alle bekannten Kommunikationswege, insbesondere auch per E-Mail an info@esb-data.de.

16. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und der Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen die Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft die Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

17. Datensicherheit

Wir verwenden im Rahmen der Webseitenbesuche die verbreitete SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) im TLS-Standard (Transport Layer Security) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256-Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers. Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

18. Datenschutzerklärung Online-Shop

Benutzerkonto

Jeder Kunde kann für Bestellungen ein passwortgeschütztes Kundenkonto einrichten. Dieses verarbeitet personenbezogene Daten und speichert eine Übersicht über getätigte Bestellungen und aktive Bestellvorgänge sowie Benutzernamen und Passwort. Sofern Sie als Kunde den Online-Shop verlassen, werden Sie automatisch ausgeloggt.

Der Kunde ist für einen sicheren Umgang mit dem Benutzernamen und Passwort selbst verantwortlich. Die Verantwortliche übernimmt keine Haftung für Passwortmissbrauch, sofern dieser nicht von der Verantwortlichen selbst verursacht wurde.

Bestellvorgang

Wenn Sie in unserem Online-Shop bestellen, verarbeiten wir Ihre Bestelldaten, welche im Rahmen der Bestellabwicklung vom Kunden eingegeben oder von uns erhoben werden. Bestelldaten können je nach Vertrags- und Bearbeitungsart folgende personenbezogene Informationen umfassen.

  • Name, Vorname
  • Adressen (z.B. Liefer- und Rechnungsanschriften)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefon-Nummer)
  • Bestellnummer, Auftragsnummer usw.
  • Zahlungsdaten (z.B. Angaben zur Zahlungsart, IBAN, BIC, Kontonummer, Bankleitzahl, Kreditkartendaten, Bonitätsdaten, Angaben, die externe Zahlungsdienstleister erheben, z.B. Ihre PayPal-ID, usw.)
  • Details zur Kaufsache (Bezeichnung, Kaufpreis usw.)
  • Mitteilungen, Kommunikation bezüglich Bestellung (z.B. Widerrufserklärungen, Reklamationen, sonstige Mitteilungen an den Kundenservice usw.)
  • Liefer-, Bezahl- und Rücksendestatus, z.B. „erledigt“ oder „versendet“
  • Angaben zu Vertragsdurchführung und Dienstleistern (z.B. Sendungsnummern, Paketdienstleister usw.)

Personenbezogene Daten, welche zur Auslieferung der Bestellabwicklung zwingend notwendig sind, werden an dritte Dienstleister weitergegeben.

Zahlungsdienstleister

Wir bieten in unserem Online-Shop die Möglichkeit der Zahlung per PayPal an. PayPal ist ein Online-Bezahldienst des US-Unternehmens PayPal Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg, Luxemburg (nachfolgend PayPal) verantwortlich.

Datenübermittlung

Zu diesem Zweck werden Bestell- und Zahlungsdaten an den Zahlungsdienstleister PayPal übermittelt. PayPal verarbeitet personenbezogene Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Zur Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei Datenübermittlungen in die USA und unsichere Drittstaaten stützt PayPal sich auf von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigte bindende Unternehmensregeln (Binding Corporate Rules), abrufbar hier und schließt die EU-Standardvertragsklauseln ab, siehe hier, jeweils mit einer Vielzahl weiterer Datenschutzinformationen. Den Wortlaut der EU Standarddatenschutzklauseln finden Sie z.B. hier.

Um die Zahlungsbereitschaft und -fähigkeit der Kunden sicherzustellen, holt PayPal Bonitätsauskünfte bei Auskunfteien ein und übermittelt hierzu personenbezogene Daten wie z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum und Bankkonto. Die Einholung der Bonitätsauskünfte erfolgt ohne unsere Mitwirkung. Wir erfahren lediglich, ob die Zahlung erfolgreich war oder  abgelehnt wurde und eine Überprüfung erfolgt.

Die Übermittlung der Bestell- und Zahlungsdaten an PayPal erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, soweit es für die Vertragserfüllung erforderlich ist, und aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zum Einsatz eines Online-Bezahldienstes und zur Datenübermittlung, das sich aus der Notwendigkeit, eine effiziente und sichere Zahlungsmethode anzubieten, ergibt. Wir schließen mit PayPal keinen Vertrag zur Auftragsverarbeitung ab, da PayPal die übermittelten Daten in eigener Verantwortlichkeit verarbeitet.

Wir haben keinen Einfluss darauf, wie, in welchem Umfang und wie lange PayPal die anfallenden Daten verarbeitet. Detaillierte Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch PayPal sind in der Datenschutzerklärung von PayPal enthalten.

Verarbeitungszweck, Rechtsgrundlage und Speicherdauer

Verarbeitungszweck

Wir verarbeiten die beschriebenen personenbezogenen Bestelldaten, um die Bestellung des Kunden abzuwickeln, die Nutzungsbedingungen zu verbessern oder für weitere Zwecke, die in der vorliegenden Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bestell- und Bonitätsdaten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, da ein Vertragsverhältnis gegeben ist, sowie Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben beschriebenen Zwecken der Datenverarbeitung.

Speicherdauer

Die Bestell- und Bonitätsdaten werden nach finaler Bearbeitung der geschäftlichen Transaktion, insbesondere der Bestellabwicklung, wieder gelöscht oder solange gespeichert, wie es für die dargestellten Zwecke erforderlich ist. Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten insbesondere noch für die weitere Vertragsabwicklung oder Rechtsverfolgung (z.B. bei Zahlungsausfall, Reklamationen usw.) benötigen, können wir zunächst von einer Löschung absehen und stattdessen eine Sperrung der Daten vornehmen. Das maßgebliche Kriterium für die Dauer der Sperrung und Löschung sind dann insbesondere die gesetzlichen Verjährungsfristen. Soweit die Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, etwa nach dem HGB oder der AO unterliegen, müssen sie sechs bzw. zehn Jahre lang aufbewahrt werden.

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unseren Online-Shop nicht nutzen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten im Online-Shop verarbeiten (insbesondere auch zu Cookies und Analysediensten) und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen.

19. Datenschutzerklärung Hinweisgeberportal

Registrierung als Hinweisgeber

Auf unserer Webseite https://www.whistleapp.eu können Sie sich als Hinweisgeber für die Nutzung des Hinweisgeberportals registrieren. Zum Zwecke der Registrierung, Anmeldung und Kontaktaufnahme verarbeiten wir, neben den Browserdaten, die nachfolgenden personenbezogenen Daten, die je nach Verarbeitungszweck verpflichtende oder freiwillige Angaben sind.

  • Zugangsdaten (Benutzername, Passwort)
  • Anrede, Titel
  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse)
  • ggf. personenbezogene Angaben in der Meldung

Nach Beendigung der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse. Nach Bestätigung der E-Mail werden sie auf die Startseite für Hinweisgeber geführt und können sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Als neu angelegter Hinweisgeber können Sie nun Ihre Meldung machen.

Nutzung des Hinweisgeberportals

Im Falle einer Meldung gibt der Hinweisgeber den Titel der Meldung ein, z.B. Diebstahl, das Meldedatum, dies ist automatisch der Tag, an dem die Meldung erstellt wird, wenn zuordenbar die betreffende Tat aus dem Hinweisgeberschutzgesetz (aus dem Dropdownmenü) und den Meldetext. Sie sehen als Hinweisgeber nur die von Ihnen selbst erstellten Meldungen. Ebenso haben Sie als Hinweisgeber die Möglichkeit, direkt eine Meldung an die Whistle-E-Mail-Adresse Ihres Arbeitgebers (IhrUnternehmen@whistleapp.de) zu schicken.

Registrierung als Unternehmen oder Behörde

Auf unserer Webseite https://www.whistleapp.de haben Sie die Möglichkeit zur Einrichtung eines Hinweisgeberportals. Zu diesem Zwecke verarbeiten wir, neben den Browserdaten, die nachfolgenden personenbezogenen Daten, die je nach Verarbeitungszweck verpflichtende oder freiwillige Angaben sind.

  • Name der juristischen Person (nur personenbezogen, sofern Einzelfirma)
  • Anrede, Titel, Name, Vorname von Kontaktpersonen
  • Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse) von Kontaktpersonen
  • Anrede, Titel, Name, Vorname von HInweisgebern
  • Kontaktdaten (Telefon, E-Mail-Adresse) von Hinweisgebern
  • falls erforderlich, Kontaktdaten (Name, Anrede, Titel, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse) von Personen externer Stellen (z.B. Sachverständigenbüros, Gutachter, etc.)
  • ggf. personenbezogene Angaben in der Meldung

Auf unserer Webseite https://www.whistleapp.de können Sie sich als Bearbeiter für die Nutzung des Hinweisgeberportals registrieren. Zum Zwecke der Registrierung, Anmeldung und Kontaktaufnahme verarbeiten wir, neben den Browserdaten, die nachfolgenden personenbezogenen Daten, die je nach Verarbeitungszweck verpflichtende oder freiwillige Angaben sind.

  • Zugangsdaten (Benutzername, Passwort)
  • Anrede, Titel
  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Kontaktdaten (Telefon-Nummer, Mobilfunk-Nummer, E-Mail-Adresse)

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an Ihre angegebene Mailadresse. Danach können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort einloggen. Für Ihr Unternehmen wird eine Subdomain angelegt (Beispiel: https://IhrUnternehmen.whistleapp.de) sowie eine Whistle-E-Mail-Adresse (Beispiel: IhrUnternehmen@whistleapp.de. Über diese E-Mail-Adresse können Hinweisgeber zusätzlich zum Portal Meldungen absetzen.

Im Dashboard des Hinweisgeberportals sehen Sie auf einen Blick sämtliche Meldungen, E-Mail-Nachrichten, die Meldungsanzahl sowie die Fristen. Mit einem Klick auf die Lupe unter „Meldungen“ werden weitere Details der Meldung angezeigt.

Bei der Nutzung fallen folgende zusätzliche Daten an

  • Datum der Meldung
  • Inhalt der Meldung
  • Bearbeitungsstatus der Meldung

Der Status der Bearbeitung („nicht begonnen“, „in Bearbeitung“ oder „abgeschlossen“) kann geändert werden. Die Meldungen können nach Bearbeitungsstatus gefiltert werden. Meldungen sind aufsteigend sortiert, anonyme Meldungen werden erst nach den anderen Meldungen gelistet, da diese laut Gesetz nicht zwingend beantwortet werden müssen.

Die Rubrik „Bearbeitung“ beinhaltet nur die interne Bearbeitung des Falles. Diese Informationen sieht der Hinweisgeber nicht, wenn er sich im Portal einloggt. Die Rubrik „Kommunikation“ wird sowohl vom Bearbeiter als auch vom Hinweisgeber eingesehen. Hochgeladene Dokumente sind für den Hinweisgeber nur sichtbar, wenn sie im Feld Kommunikationen hochgeladen werden. Alle anderen Dokumente sieht der Hinweisgeber nicht.

Nachrichten an den Hinweisgeber können im Portal eingetragen werden. Sofern der Hinweisgeber eine E-Mail-Adresse eingegeben hat, erhält er die Eingangsbestätigung per E-Mail, bei anderen Nachrichten eine E-Mail, dass eine neue Nachricht für ihn im Portal vorliegt. Es stehen folgende vier Vorlagen als Nachricht versandt werden:

– Eingangsbestätigung Mail: Meldung geht per E-Mail ein

– Eingangsbestätigung Portal: Meldung geht über das Portal ein  

Mit Absenden einer der beiden Varianten wird automatisch das Häkchen bei „Bestätigung“ gesetzt und der Status der Bearbeitung wird auf „in Bearbeitung“ gesetzt.

– Neue Nachricht: Hier können Sie die voreingestellte Nachricht oder eine persönliche Nachricht an den Hinweisgeber versenden.

– Rückmeldebestätigung: Dies ist die finale Antwort an den Hinweisgeber über das Ergebnis der Bearbeitung. Nach Versendung wird automatisch das Häkchen im Kästchen „Rückmeldung“ gesetzt und der Status der Bearbeitung wird auf „abgeschlossen“ gesetzt. 

Bei jeder Meldung eines Hinweisgebers werden automatisch die Bestätigungs- und Rückmeldungsfristen vom System berechnet. Mit Eingabe der Meldung im System startet die Bestätigungsfrist, diese beträgt 7 Tage. Die Rückmeldefrist wird sodann automatisch berechnet, sie beträgt 3 Monate nach Datum der Bestätigungsfrist.

Im Menüpunkt „Bearbeiter“ können Sie beliebig viele weitere Bearbeiter aus Ihrem Unternehmen ergänzen. Jeder Bearbeiter innerhalb eines Unternehmens bekommt seinen eigenen Login und sein eigenes Passwort. Jedem Bearbeiter können verschiedene Berechtigungen zugewiesen werden. In jedem Unternehmen gibt es einen Supervisor, der die Administratorrechte für das Unternehmen hat. Er kann damit auch weitere Bearbeiter anlegen. Ebenso können weitere Hinweisgeber hinzugefügt werden.

Unter dem Menüpunkt „Statistik“ sehen Sie eine Statistik zu den monatlichen Meldungen. Hier sehen Sie einen Überblick über sämtliche Meldungen, die in Ihrem Unternehmen bisher eingegangen sind.

Unter jedem Menüpunkt haben Sie die Möglichkeit der Suchfunktion („Such-Fenster“) und eine erweiterte Suche. Sie können auswählen, welche der zwei Suchoptionen Sie nutzen wollen. Sie haben die Möglichkeit, sämtliche Meldungen nach einem bestimmten Kriterium, z.B. Datum, Name des Hinweisgebers, Titel der Meldung, etc. zu durchsuchen.  

Als Administrator haben Sie die Möglichkeit, weitere Unternehmen, die Sie verwalten („Partnerunternehmen“), hinzuzufügen. Unter „Mitarbeitern“ können Sie die Mitarbeiteranzahl des Unternehmen eintragen und unter „Subdomain“ den Namen des Unternehmens, das Sie anlegen.

Weitergabe der personenbezogenen Daten

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Einwilligung, es sei denn, wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Verfügungen zur Weitergabe verpflichtet.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und unsere (vorvertragliche) Vertragsbeziehung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Speicherfrist

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der erhobenen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Ende der vertraglichen Beziehung kann eine weitere Speicherung und Verarbeitung zur Erfüllung von vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen, wie z.B. sechs- oder zehnjährige Aufbewahrungspflichten nach dem Handels- und Steuerrecht, erforderlich sein.

20. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand August 2023. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Webseite unter https://esb-data.de/datenschutzerklaerung abgerufen werden.

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft anzupassen. Wir empfehlen Ihnen, sich die aktuelle Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit erneut durchzulesen.


[1] Die Verwendung der generischen Form meint gleichgestellt weibliche, männliche und diverse Personen.

—-

Es besteht für Sie keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten zu überlassen. Allerdings können Sie ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unser Hinweisgeberportal nicht nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben, finden Sie in den vorliegenden Datenschutzhinweisen. Bezüglich der Datenverarbeitung finden Sie unsere Kontaktmöglichkeiten oben.

Top